Zum Hauptinhalt springen

Schwarz-Weiß-Spinde für Feuerwehren
 

Saubere Trennung von Einsatz- und Privatkleidung

Bei Neubauten für Feuerwehren und Rettungsdienste wird seit geraumer Zeit die getrennte Unterbringung von Einsatzkleidung und Privatkleidung vorgeschrieben – die sogenannte Schwarz/Weiß-Trennung nach Arbeitsstättenrichtlinie ASR A4.1. Wir bieten Ihnen hier zahlreiche Möglichkeiten, mit denen Sie die geforderten gesetzlichen Vorgaben einfach und sicher erfüllen. 

Auf Wunsch können natürlich auch alle anderen Schränke aus unserem Sortiment miteinander kombiniert werden. Informieren Sie sich über unsere Spinde für Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW), Deutsches Rotes Kreuz und andere Rettungsdienste finden Sie auf unserer Internetseite. Sie haben Fragen oder Wünsche bezüglich unserer Spinde? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.

Sicherheit nach DIN 4547 und darüber hinaus

Wir fertigen unsere Schränke streng nach der Richtlinie DIN 4547. In dieser Norm werden Garderoben- und Schließfachschränke nach Bezeichnung, Ausführung und Abmessungen definiert.

Im Teil 2 der DIN werden die Stabilität (Ausführung von freien Kanten), Kippeigenschaften, Aufbrucheigenschaften sowie die Belastung von Türen, Kleiderstangen und Kleiderhaken geregelt. Durch ein Prüfprotokoll wird belegt, dass die produzierten Schränke auch tatsächlich der DIN 4547 entsprechen.

Doch diese gesetzlichen Vorgaben sind uns noch nicht genug: Bei Kessler-Spinden sind sämtliche Türecken und Kanten sowie alle freiliegenden Flächen stark abgerundet. Die Türen verfügen über zwei Verstärkungsprofile durchgehend über die ganze Türhöhe. Eins unserer Alleinstellungsmerkmale: auch die oberen und unteren Türumkantungen sind bei Kessler doppelt gekantet und gebördelt. Außerdem verwenden wir ausschließlich Qualitäts-Stahlblech DC01 mit einer Blechstärke von 0,9 mm. Für maximale Stabilität und Verletzungssicherheit.

Stabile Ausführung aus Qualitäts-Stahlblech DC01 mit einer Blechstärke von ca. 0,9 mm. Sämtliche Umkantungen doppelt gekantet und gebördelt damit keine Verletzungsgefahr besteht. Schrankgehäuse entweder glatt, ohne Perforation (bessere Reinigung möglich) oder vollflächig perforiert (im Bereich des Wertfaches nicht perforiert) mit Quadratlochung oder Rundlochung. An den Seitenwänden jeweils ein Griffloch.

Der Schrankboden ist durch eine von unten zusätzlich eingeschweißte Metallplatte verstärkt, diese Metallplatte trägt zur Kippsicherung bei. An der Platte sind 4 Lenkrollen angebracht, auf Wunsch auch mit Feststeller. Auf dem Dach befinden sich 4 Abweiserrollen, damit beim Einschieben in die Holzschränke keine Beschädigungen erfolgen können.

*viele andere Schlossvarianten auf Kundenwunsch möglich

 

*Farben: Die Schränke erhalten eine besonders widerstandsfähige und umweltschonende Pulverbeschichtung in RAL-Farben nach unserer Farbgruppe 0, Schichtstärke ca. 60 -80 µm. Andere RAL-, NCS- oder RAL-Designfarben gegen Aufpreis möglich.

 

Individuelle Produktion nach Kundenwunsch.


Sprechen Sie uns an

+49 711 135 48 0
info(at)kessler-soehne.de

Kontakt